Achim Masser und Alois Wolf (Herausgeber)

Geistesleben um den Bodensee im frühen Mittelalter

Aus dem Inhalt: Der Bodensee als Foyer der Überlieferung spätantiken Bild- und Bildungsgutes. Asketische Heimatlosigkeit und monastische Beständigkeit im frühmittelalterlichen Bodenseeraum. Die politischen Kräfte im Bodenseegebiet in der Zeit zwischen dem älteren und dem jüngeren alemannischen Herzogtum (746-917). Die Konstanzer Predigt des heiligen Gallus und das Fortleben des Romanischen am Südufer des Bodensees bis ins 7. Jahrhundert. Die karolingische Bildungsreform im Bodenseeraum. Aufgabe und Leistung der frühen volkssprachigen Literatur. Latein und Deutsch im Kloster St. Gallen. Frühe rätoromanische Namen und Relikte in Vorarlberg. Notker III. von St. Gallen und die althochdeutsche Volkssprache. Volkssprachliche Heldensagen und lateinische Mönchskultur. Grundsätzliche Überlegungen zum „Waltharius“

195 Seiten, 12 Fotos schwarz-weiß, fester Einband, ISBN 978-3-89155-077-9, Euro 48,00