Helmut Bender

Aus dem Wiesental

Der Fluss „Wiese“ entspringt am Feldberg im südlichen Schwarzwald und mündet bei Basel in den Rhein. Das Tal hat neben seinen landschaftlichen Schönheiten auch eine interessante und abwechslungsreiche Geschichte. In zahlreichen Einzelkapiteln kann dies der Leser anschaulich nachvollziehen und erhält somit einen interessanten Überblick auf das Geschehen in früheren Zeiten.

Aus dem Inhalt: Wiesentäler Geschichtsabriss. Das Bauernhaus im oberen Wiesental. Frühindustrie im Wiesental. 120 Jahre Wiesentalbahn. Kurorte und Heilquellen im Wiesental. Sehenswürdigkeiten und Museen, namhafte Künstler im unteren Wiesental. Das ehemalige Kloster Weitenau. Das alte Schloss in Brombach. Die Erdmannshöhle bei Hasel. Schopfheimer Industrie. Der junge Hebel. Eine Landarzt-Epistel aus Wehr anno 1866.

144 Seiten, 77 Fotos davon 11 in Farbe, fester Einband, ISBN 978-3.89155-200-1, Euro 8,00

Facettenhaft und unter Aussparung von Allgemeinplätzen entwirft der Autor Bender ein Bild des Wiesentals, das sich vor allem mit der Geschichte im 19. Jahrhundert befasst – sie prägte diese Gegend am intensivsten. Das Wiesental, großteils markgräflich-altbadisches Terrain und heute mehr denn je Kultur- und Industrielandschaft in einem, faszinierte immer schon Einheimische und Hinzugezogene und nicht zuletzt auch seine Gäste. Diese und jene Eigenheiten einmal, wie mit der Lupe herausgefiltert und vergrößert zu betrachten, darin liegt der Reiz dieses Buches und ist ein Beitrag zum Verstehen unserer Gegenwart.

Markgräfler Tagblatt