Friederike von Haguenau

Andacht

42 lyrische Gedichte über die Gebiete: Frühe Jugend, Reisebilder, An Isabelle und Salomé, Pein und Verklärung.

Friederike von Haguenau befasste sich von ihrer Jugend an mit deutscher Lyrik. Während des Zweiten Weltkriegs in Straßburg eingeschult, nahm sie die Gedichte des Lesebuchs leidenschaftlich in sich auf. Obwohl sie die meiste Zeit ihres Lebens in Paris wohnt, hat sie die Verbindung zu ihren elsässischen Wurzeln und zur deutschen Sprache nie verloren. Sie veröffentlichte Werke über die rheinischen Ebenisten der Louis XVI.-Möbel.

60 Seiten, fester Einband, ISBN 978-3-89155-284-1, Euro 12,00